Teil 4: „Hafenland“

Die ganze Pracht der Stadt – von Övelgönne bis zur Elbphilharmonie

© Dirk Russmann

Zwischen Landungsbrücken und Speicherstadt schwimmt alles, was das maritime Herz höher schlagen lässt: Barkassen auf Hafenrundfahrt, Fähren, Frachter und Schlepper, im Hintergrund die Werftkräne. Für einige Hamburger schlichtweg Hafenromantik.

Genießen Sie das Hamburger Hafenpanorama mit Landungsbrücken, Speicherstadt, Michel, den Museumsschiffen RICKMER RICKMERS und CAP SAN DIEGO, Elbphilharmonie und Containerterminals. An den vier Terminals von Europas zweitgrößtem Containerhafen werden täglich rund 85 Mio. Tonnen Waren verschifft. Die Speicherstadt, 1883 erbaut, ist der weltgrößte zusammenhängende Lagerhauskomplex und seit 2015 UNESCO-Welterbe. Die Landungsbrücken sind die schwimmende Anlegestelle im Stadtteil St. Pauli. Nur wenige Meter entfernt liegt der berühmte Altonaer Fischmarkt. Im Stadtteil Altona steht auch noch das alte Rathaus. Hier befindet sich zudem das Szeneviertel Ottensen, das zum Shoppen einlädt. 

Auch Blohm+Voss, Hamburgs letzte Großwerft, gehört fest zum Hamburger Hafenbild. Die traditionsreiche Großwerft wurde 1877 gegründet und ist heute Spezialist für den Bau von Superyachten und die fristgerechte Werftarbeit an großen Kreuzfahrtschiffen. Im Frühsommer bietet sie eine spektakuläre Bühne für das Festival ELBJAZZ.


12 Meter Zukunft

Eine Stahlbox verändert den Hafen. In jedem Hafen sieht man mittlerweile die gleichen bunten Stahlboxen: Standardisierte Behälter für alle Zwecke, überall auf der Welt mit der gleichen Technik zu bewegen. Die revolutionären Container erleichterten die Arbeit im Hafen und senkten die Transportkosten um ein vielfaches. In Hamburg wurden 1968 die ersten Stahlboxen abgefertigt. Davor musste die Ware erst viele Stationen durchlaufen, um ans Ziel zu kommen. So wurde zum Beispiel der Kaffee auf der Plantage in Säcke verpackt, in einem Hafen auf das Schiff geladen, wieder ausgeladen, vom Hafen ins Lager und dann in die Rösterei gefahren – ein umständlicher und teurer Transport. Heute wird er meist direkt nach Ernte und Trocknung in einen Container geschüttet und direkt zur Rösterei geliefert – das spart Zeit und Kosten.

Hafentour per Bus Hamburg
© JASPER

Funky Metal

Jazzmusik in einem ganz besonderen Setting, wie es so bisher nur in Kopenhagen möglich schien. Einmal im Jahr findet das ELBJAZZ Festival am Hamburger Hafen statt. Rund um das Werftgelände von Blohm+Voss und der Elbphilharmonie spielen Jazzkünstler umgeben von maritimem Flair ihre Stücke. Seit 2017 ist auch die Elbphilharmonie, Hamburgs neues Wahrzeichen, als Spielort für ELBJAZZ dabei.

© Schwalfenberg

Cruise City Hamburg - Entdecken Sie die Welt der Kreuzfahrt