Teil 4: "Schleusenland"

Wo der Nordostseekanal in die Elbe mündet – und die wiederum ins Meer

© imagefoto.de

Bevor sich die Elbe nach ihren insgesamt 727 Kilometern zur Nordsee hin öffnet, sieht man zur Rechten den Nord-Ostsee-Kanal, der die Stadt Brunsbüttel in Nord und Süd teilt. Der Nord-Ostsee-Kanal gilt als die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Die Schleusenanlage passieren pro Jahr rund 34.000 Schiffe. 

Wenn Sie gleich die Kugelbake von Cuxhaven sehen, wissen Sie, dass die Fahrt auf der Elbe langsam zu Ende geht. Somit ist auch Cuxhaven die letzte Stadt an der Elbe, welche an dieser Stelle mit einer stolzen Breite von 18 km in die Nordsee mündet.


Die Kugelbake

Dieses markante Wahrzeichen auf der Landspitze von Cuxhaven symbolisiert die Mündung der Elbe in die Nordsee. Sie zeigt nicht nur an, wo die Elbe endet und die Nordsee beginnt. Sie kennzeichnet auch den nördlichsten Punkt Niedersachsens. Früher diente sie den Seefahrern als Orientierungshilfe, nachts brannte drinnen ein Feuer. Heute gilt sie als das Wahrzeichen von Cuxhaven und wir nur noch nachts als Touristenattraktion angestrahlt. Sie besteht aus Holz und misst vom mittleren Tidehochwasser bis zur Mitte der kleinen Kugel eine Höhe von 28,4 Meter. Der Ausdruck Bake stammt noch aus dem Mittelalter. Damals wurden alle Seezeichen – auch Leuchttürme – so genannt. 

© imagefoto.de

Natur und Umwelt

Die Unterelbe ist auch landschaftlich eine Besonderheit. Die Gezeiten bzw. Tiden der Nordsee beeinflussen den Strom stark, auch die trichterförmige Nordseemündung ist ganz typisch für Gezeitenküsten. Zudem gab es schon immer unberechenbare Naturereignisse wie Niedrig- bzw. Hochwasserperioden oder Eisgänge im Winter, die manchmal sogar mit Eisstillstand verbunden sind. 

Die Deiche beiderseits des Flusses sollen vor Überschwemmungen schützen, denn immer wieder bedrohten Sturmfluten das Leben der Menschen in den Elbmarschen und in Hamburg. Sie zerstörten Deiche und überfluteten Dörfer, Felder und Äcker. Manche Kirchspielsorte gingen unter. Auch heute noch kann das Marschland beiderseits der Unterelbe von Sturmfluten der Nordsee in Mitleidenschaft gezogen werden.


Cruise City Hamburg - Entdecken Sie die Welt der Kreuzfahrt