Airbus Werksführung in Hamburg

  • © Roberto Hegeler
  • Eine Airbus Werksführung in Hamburg ermöglicht einen beeindruckenden Einblick in die Montageprozesse der hier hergestellten Flugzeuge.

    Der Standort des Airbus-Werkes ist Hamburg-Finkenwerder. Der Rundgang dauert etwa zweieinhalb Stunden und vermittelt den an der Flugtechnik interessierten Besuchern viel Insiderwissen zu Produktion, Entwicklung, Herkunft der verbauten Teile und den damit verbundenen Kosten. Hier werden verschiedene Flugzeugtypen gebaut, die, was die Größe angeht, von der kleinen A318 bis hin zur A380 reichen. Sie sehen die Ausrüstungsmontage und Endmontage der A320 Familie, sowie die Strukturmontage und Innenausstattungshalle der A380.

    Bei der Produktion der Flieger zusehen

    Der Transfer vom Haupteingang bzw. dem Globetrotter Reisebüro am Osttor der Airbus-Werke ins Werk erfolgt mit einem Shuttlebus. Zunächst erfährt man einiges zur Unternehmensgeschichte, wozu auch ein Film m Besucherpavillon gezeigt wird. Die einzelnen Schritte der Fertigung kann man im Anschluss in den Produktionshallen selbst in Augenschein nehmen, wo die Mitarbeiter an den technischen Details der Maschinen herumschrauben. Hier sieht man das technische Innenleben der Airbusse, das sonst unter der Schale verborgen bleibt. Eine Airbus Werksführung in Hamburg ist interessant für alle Flugzeug- und Technikfans.

    Das könnte Sie auch interessieren