Ein Radtrip stromaufwärts

Landungsbrücken, Elbstrand oder eine Tour ins Treppenviertel sind wohl jedem Radfahrer in Hamburg bekannt. Doch was, wenn man sich einfach mal gegen den Strom entscheidet? In nur vier Stunden können Sie auf dieser Elbe-mal-anders Route die Highlights der Elbe stromaufwärts entdecken!

Reifen aufpumpen, Kamera einpacken und los gehts in Richtung Elbbrücken: erster Stopp der Tour ist das Hafenmuseum Hamburg. Hier erhält man tiefgründige Einblicke in die Geschichte von Schifffahrt und Hafen in Hamburg - ein spannendes Erlebnis für die gesamte Familie! Hinter den Elbbrücken versteckt sich schon das nächste Highlight: der idyllische Entenwerder Park mit dem liebevoll gestalteten Café Entenwerder 1, für alle die noch eine Stärkung brauchen, bevor es in die Pedalen geht!

Anschließend erreichen Sie die Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe, die ein Museum für Wasserkunst, einen Naturerlebnispfad für Jung und Alt und ganze 44 Vogelarten beheimatet. Nach 20 weiteren Minuten trampeln elbaufwärts können Sie sich in dem traumhaft kühlen Eichbaumsee erfrischen, der jedes Jahr im Sommer als Festivalkullisse des Wutz-rock-Festivals statt findet. Letzer Stopp auf der Route ist das Bergedorfer Schloss, das heute ein Museum zur Region beherbergt und einen tollen Schlosspark zum Schlendern und In-der-Sonne-liegen besitzt. 

Wenn die Beine müde sind vom vielen Trampeln und Entdecken, steigen Sie einfach in die s-Bahn Linie 21 und fahren Sie entspannt zurück in die City! 

Karte öffnen

Kein Rad parat?

das könnte sie auch interessieren