Speicherstadt - Hamburgs Welterbe

  • Speicherstadt - Hamburgs Welterbe: Ein Rundgang durch die Geschichte © Elbe & Flut, Thomas Hampel
  • 2015 wurde die Speicherstadt zum UNESCO-Welterbe ernannt. Dieser Rundgang erschließt den weltweit einzigartigen Lagerhauskomplex und macht seine wechselvolle Geschichte anschaulich.

    Bei dem Rundgang werden u.a. das Kesselhaus, die Kaffeebörse und der imposante Sandtorquaihof vorgestellt. Zunächst starten wir jedoch im Speicherstadtmuseum, das sich in einem authentischen Speicherblock von 1888 befindet. Hier sind neben zahlreichen historischen Fotos und Plänen zum Bau der Speicherstadt auch die originalen silbernen Maurerwerkzeuge zu sehen, mit denen Kaiser Wilhelm II. das Lagerhausviertel eingeweiht hat. Ein weiteres zentrales Thema der Führung ist die Speicherarbeit. Anhand typischer Arbeitsgeräte und Waren wird anschaulich, wie die Quartiersleute früher hochwertige Importgüter wie Kaffee, Kakao, Kautschuk oder Tee in den Speichern gelagert haben – vom Warenumschlag mit der Speicherwinde über das Bemustern der Säcke, Kisten, Ballen und Fässer bis zur Handverlesung der Kaffeebohnen.

    Das könnte Sie auch interessieren