Tschebull

Wie auf der Alm. Im Tschebull trifft moderne alpine Küche auf Österreicher Designerlokal.

Im ersten Stock des Levante-Hauses fühlt es sich beinahe so an wie auf der Alm. Das Tschebull ist rustikal und elegant zugleich. Traditionelle Accessoires und robustes Lärchenholz sorgen für das Almhütten-Gefühl, treffen dabei jedoch auf ein modernes Deisgnkonzept. „Wir wollen das Augenmerk auf das Österreichische legen“, sagt der Spitzenkoch Alexander Tschebull.

Das spiegelt sich auch in den Gerichten wieder. So erwarten die Gäste neben vielerlei Eigenkreationen natürlich auch Traditionsleckerbissen wie Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Kaiserschmarrn und Apfelstrudel. Eine Vielzahl an Produkten, wie Weine, Säfte, Essig und Öle stammen aus Österreich. Fisch und Fleisch sogar aus dem Hamburger Umland. Auch auf gute bio-Qualität wird geachtet.

Im Tschebull geht es lockerer und lebhafter zu als in einem typischen Gourmetrestaurant. Auf qualitativ hochwertiges Essen wird dabei jedoch nicht verzichtet.

Aufgeteilt in Restaurant, Bistro, Bar und Lounge findet im Tschebull jeder seinen Platz. Verteilt auf 140 Plätze können die Gäste sich hier durch sämtliche österreichische Weine probieren,  kleine Snacks genießen und natürlich zum luxuriösen Alm-Dinner gebeten werden.

2009 geht für Alexander Tschebull ein Traum in Erfüllung! Zusammen mit seiner Frau eröffnet er das Tschebull im Levante-Haus. Der österreichische Spitzenkoch hat bereits in mehreren hochkarätigen Restaurants in Hamburg gekocht, bevor er sich traut, seinen eigenen Namen über die Tür zu hängen.

das könnte sie auch interessieren