Rund um die Alster

4.6 von 5 Punkte (14 Bewertungen)

Der 160 Hektar große See im Herzen der Stadt ist ein Paradies für Segler, Ruderer oder Paddler und dabei gerade maximal 2,50 Meter tief.

Er wurde schon im 13. Jahrhundert aus dem kleinen Flüsschen Alster und seinen noch kleineren Zuflüssen aufgestaut. Seine üppigen Wiesenflächen am Uferrand bieten reichlich Möglichkeiten, mitten in der Stadt am Wasser zu sein. Abschalten auf der Decke oder in Liegestühlen, Joggen "einmal um die Alster", Spazieren, Frisbee und Boule – es gibt unzählige Möglichkeiten, die herrliche Grün-Oase vom Land aus zu genießen. In manchen Wintern gelangen Sie sogar trockenen Fußes über den See ans andere Ufer. Natürlich gibt es rund um die Alster auch Cafés und Restaurants, in denen Sie mit Blick aufs Wasser schlemmen oder sich eine Erfrischung gönnen können. 

Im Süden liegen die Kennedy- und die Lombardsbrücke, die die größere Außenalster von der Binnenalster abgrenzen – letztere sorgt für ein überaus romantisches und maritimes Flair in der Innenstadt. Hier starten vom Jungfernstieg aus die Alsterdampfer, die im Linienverkehr viele Anleger auf der Außenalster miteinander verbinden. Wenn Sie also nicht selbst im geliehenen Tretboot, Kanu oder der Segeljolle auf den See wollen: Nutzen Sie die Alsterdampfer für eine Rundfahrt und erleben Sie die Landschaft wie auch die Stadtsilhouette aus der Wasser-Perspektive!

Karte öffnen

Adresse:

Hören Sie doch mal rein!

Spannendes Hintergrundwissen zu dieser und weiteren Hamburger Sehenswürdigkeiten gibt es kostenlos mit den Audioguides in unserer Hamburg App.

Das könnte Sie auch interessieren

Unterwegs in Hamburg