car2go - Hamburgs StadtAuto

4.3 von 5 Punkte (3 Bewertungen)
  • © car2go Hamburg
  • Sie sind weiß-blau und stehen an vielen Hamburger Straßenecken zum Mitnehmen bereit: Seit April 2011 gibt es in Hamburg das StadtAuto - 700 Smarts, die - ähnlich wie die StadtRäder - für kurze Strecken durch Hamburg ausgeliehen werden können.

    Schon nach wenigen Wochen haben sich mehr als 5000 Kunden bei dem Ausleihsystem angemeldet. Inzwischen ist die Anzahl der car2go Autos in der Hansestadt auf über 700 Fahrzeuge angewachsen und liegt damit im Bundesvergleich auf Platz 2 hinter Berlin. Mehr als 60.000 Kunden könnten außerdem verzeichnet werden. 

    Betreibergesellschaft ist die car2go Hamburg GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Daimlertochter car2go GmbH und der Europcar Autovermietung GmbH. Neben Hamburg gibt es auch bereits Leihautos in Ulm, Austin (Texas, USA) und Vancouver (Kanada). Derzeit erstreckt sich das Hamburger Ausleihgebiet auf 130 Quadratkilometern mit den Wohngegenden rund um die Alster wie zum Beispiel Eppendorf, Winterhude, Uhlenhorst oder Rotherbaum, den inneren Stadtteilen wie St. Pauli, Neustadt, St. Georg, HafenCity, Sternschanze sowie auch vielen weiteren Bereichen wie Eimsbüttel, Altona, Niendorf, Harburg, Poppenbüttel, Othmarschen, Billstedt usw. 

    Die Fahrzeuge können nach einmaliger Registrierung von 19 EUR (inklusive 50 Freikilometer) jederzeit spontan angemietet, beliebig lange genutzt und einfach auf jedem öffentlichen Parkplatz innerhalb des Leihgebietes abgestellt werden. Feste Miet- und Rückgabestationen gibt es nicht. Pro Minute kostet das Leihauto 29 Cent, pro Stunde maximal 14,90 Euro. Das Benzin ist kostenlos, ebenso das Parken auf Parkplätzen mit Parkschein oder Parkuhr. Wer ein Auto braucht, kann dies entweder spontan an jeder Ecke mit Hilfe des car2go Finders für Smartphones, auf der Webseite von car2go Hamburg oder am Terminal im car2go Shop sowie in ausgewählten Europcar Stationen finden.


    Vor der ersten Nutzung ist eine Registrierung notwendig, bei der Führerscheindaten, die Wahl der gewünschten Zahlungsart und einige persönliche Informationen angegeben werden müssen. Mit dem car2go Siegel auf dem Führerschein kann später ein Fahrzeug dann auch geöffnet werden. Danach einfach den persönlichen PIN eingeben, den Fahrzeugzustand bewerten, Schlüssel entnehmen und losfahren. Sollte während der Fahrt einmal der Sprit ausgehen, geht das Tanken an allen Shell-Tankstellen aufs Haus.

    Das könnte Sie auch interessieren