Ironman Hamburg 2018

  • Härtester Triathlon der Welt, die Zweite

    Fantastische Sportler, eine großartige Stimmung beim Publikum, emotionale Momente im Zielkanal und sogar das Wetter zeigte sich schlussendlich von seiner besten Seite: Nach der umjubelten Premiere im August 2017 war es schnell beschlossene Sache, dass Hamburg erneut Austragungsort eines "Ironman" sein würde! Am 29. Juli 2018 ist es soweit: Wieder gilt es, die eigenen Grenzen zu überwinden, alle drei Disziplinen zu bewältigen und am Ende durch das Ziel zu laufen, um die erlösenden Worte zu hören: "You are an Ironman!".

    Das vierte große Ausdauersport-Event neben dem Hamburger Marathon, ITU World Triathlon und den Cyclassics in der Hansestadt bietet nicht nur den Athleten eine außergewöhnliche Herausforderung, auch für die Zuschauer ist der Ironman ein ganz besonderer Wettbewerb. Insgesamt werden 2.500 Athleten erwartet, die Anmeldephase begann am 21. August 2017. Die Registrierung ist unter www.ironman.com möglich.

    Die Ironman Strecke in Hamburg

    Die zu absolvierenden Kilometerzahlen sind extrem: 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und eine Marathonstrecke von 42,195 Kilometern Laufen - so lautet die Aufgabe für die Sportler.

    Die Streckenführung durch die Hansestadt steht zum größten Teil bereits: Geschwommen wird auf einer M-förmigen Strecke, die durch Binnen- und Außenalster führen soll. Hat man diese erste Hürde geschafft, geht es weiter mit dem Rad durch die HafenCity und die südliche Metropolregion. Dabei geht es nicht nur über flache Radwege: Die Strecke wird unter anderem vier Mal über die Köhlbrandbrücke führen. Der abschließende Marathon wird aus vier Runden entlang der Binnen- und Außenalster bestehen, der Zieleinlauf ist am Rathausmarkt geplant.

    Der Sieger des Wettbewerbs erhält nicht nur ein ordentliches Preisgeld, es geht auch um Punkte in der Qualifikationswertung zur WM. Diese findet auf Hawaii statt, wo der Ironman ursprünglich herkommt.

    Training für den Ironman

    Wer nächstes Jahr am Ironman in Hamburg teilnehmen möchte, sollte am besten schon heute mit dem Training anfangen. Ein halbes Jahr Vorbereitungszeit für den Langstrecken-Triathlon ist Pflicht, eine ausgeprägte Erfahrung im Ausdauersport und insbesondere im Triathlon ist von Vorteil. Pro Woche fallen ca. 12 bis 14 Wochenstunden Trainingszeit an. Wer noch keine Erfahrung im Triathlon mitbringt, sollte sich erst einmal an einem „normalen“ Triathlon versuchen. Der Ironman ist die vorbereitungsintensivste Variante dieser Sportart.

    Doch auch für Zuschauer ist das Event einen Besuch wert. Man sollte den Ironman live miterleben: Neben der Möglichkeit, Extremsportler am Limit anzufeuern, wird der Ironman Hamburg auch ein umfangreiches Rahmenprogramm bieten.

    Das könnte Sie auch interessieren!