NDR Elbphilharmonie Orchester

Das Residenzorchester der Elbphilharmonie

  • Das NDR Elbphilharmonieorchester © Marcus Höhn
  • Neues Zuhause, neuer Name

    Jahrelang lang war das NDR Elbphilharmonie Orchester unter dem Namen „NDR Sinfoniorchester“ bekannt. Doch mit dem Umzug in die neue künstlerische Heimat folgt auch die Umbenennung des Orchesters, um die tiefe Verbundenheit der Musiker mit ihrer neuen Spielstätte zu verdeutlichen. Die 2017 neu eröffnete Hamburger Elbphilharmonie löst die Laeiszhalle, das ursprüngliche Zuhause des Sinfonieorchesters, nun als Hauptspielstätte ab.

    Musikalische Extraklasse

    Elbphilharmonie
    © www.mediaserver.hamburg.de / Thies Raetzke

    Mit dem in Hamburg angestammten Sinfonieorchester bekommt die Elbphilharmonie ein Residenzorchester, das dem imposanten Wahrzeichen gerecht wird.  Seit seiner Gründung im Juli 1945 stieg das Orchester bis in die musikalische Weltspitze auf. Oftmals verließ das Orchester seine Hamburger Heimat, besuchte auf zahlreichen Konzertreisen alle großen Bühnen der Welt, wirkte an internationalen CD-Einspielungen mit und gewann so hohe Anerkennung in allen Winkeln der Erde. 

    Programm Elbphilharmonie

    Unter der Leitung des 2011 eingestiegenen Chefdirigenten Thomas Hengelbrock werden die Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchester im Großen Saal der Elbphilharmonie ihr Können unter Beweis stellen und das musikalische Profil des Konzerthauses schärfen. In zahlreichen Konzerten können Besucher sich von der Musik verzaubern lassen, unter anderem fällt natürlich auch das Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie in die Hände des neuen Residenzorchesters.  

    Bis zur Eröffnung in Januar 2017 wird das NDR Elbphilharmonie Orchester weiterhin Konzerte in seiner aktuellen Residenz, der Laeiszhalle, spielen. Mit Eröffnung der Elbphilharmonie werden die Hamburger Symphoniker zum Residenzorchester der Laeiszhalle und teilen sich die Spielstätte mit dem Residenzensemble Ensemble Resonanz.

    © Florence Grandidier