Sarahs ganz persönliches Hamburg

An einem sonnigen Hamburger Sommertag kommt Sarah Runge nach einem ausgiebigen Frühstück auf St. Pauli, einer kleinen Shoppingtour in Ottensen und einem Strandspaziergang in Wittenbergen über ihre Stadt so richtig ins Schwärmen.


Alle Wege führen nach Hamburg. Erzähl uns von deinem.

» Es gibt keinen. Ich war schon immer da. Eine geborene Hamburgerin. Das bedeutet, dass selbst meine Eltern in Hamburg geboren worden sind. «

Beschreibe das Hamburger Lebensgefühl.

»  Die Hamburger sind eigentlich immer so drauf, wie die aktuelle Wetterlage gerade ist. «

Beschreibe die Stadt in einem Satz.

»  Hamburg, meine Perle, du wunderschöne Stadt. «

Was hat Hamburg, das andere Städte nicht haben?

»  Viel mehr Wasser und vor allem mehr Grün. «

Hast du einen geheimen Wohlfühlort in Hamburg, den du uns verraten möchtest? 

»  Nienstedten. Da gehe ich mit meiner Tochter, meinem Mann und den Hunden jeden Sonntag spazieren. Das ist Pflichtprogramm bei uns. Danach geht es zum Fähranleger Teufelsbrück ins „Engel“. Da halten wir dann Ausschau nach Flugzeugen und gucken die Leute an, die aus der Fähre steigen. Das ist wie Kino! «

Hast du einen Lieblingsplatz am Wasser?

»  Ich bin gerne am Falkensteiner Ufer, in Wittenbergen und am Elbe Camp. «

Ironischer Miesepeter oder geheimer Sonnenschein? Was macht für dich den typischen Hamburger aus?

» Weder noch! Der Hamburger ist ehrlich – man weiß immer, woran man ist.
Ich mag den trockenen Humor. Es wird nicht lange geschnackt, sondern angepackt.
 
«

Du musst Hamburg eine Weile verlassen. Was würdest du mitnehmen, damit dich kein Heimweh überkommt?

» Hamburg fühle ich immer, wenn ich irgendwo bin und Möwen höre und sehe.
Oder Flaggen im Wind wehen und die Karabiner an die Fahnenmasten stoßen.
Ich brauche deshalb nichts mitnehmen. 
«

Butter bei die Fische: Elbe oder Alster? (Und warum?)

» Definitiv Elbe. Das ist der Weg nach draußen in die große weite Welt. «

Mit welcher Hamburger Persönlichkeit würdest du gerne mal ein Fischbrötchen essen?

» Mit Steffen Henssler«

Hamburg und du – eine Liebesgeschichte. Welcher Song wäre die Titelmelodie?

» „Sea of Love“ von Phil Phillips. «

Wohin gehst du mit Besuch von außerhalb in Hamburg als erstes und warum?

» Erst an die Elbe oder Alster und dann auf den Kiez – das ist typisch Hamburg. «

Reizt dich auch noch einmal ein anderes Viertel?

» Nein. Ich habe schon immer in Ottensen gewohnt und fühle mich dort pudelwohl. «

Unterscheidet sich dein Arbeitsplatz sehr von deinem Wohnort? 

» Nein. St. Pauli und Ottensen sind vom Flair sehr ähnlich – aber trotzdem haben beide Stadtteile ihren eigenen Charme. «

Hamburg ist perfekt – fast. Was wünschst du dir manchmal für die Hansestadt?

» Mehr Sonne! «


Wir waren mit Sarah an ihren Lieblingsorten


  • Das sind Sarahs Locations!