Jans ganz persönliches Hamburg

Wenn Jan Schmitt durch Hamburg zieht, dann führt es ihn in alle möglichen Szeneviertel.

Dabei weiß er Wilhelmburg genauso zu schätzen wie das Schanzenviertel und sieht großes Potential in der HafenCity. Aber wenn er Fragen über Hamburg beantwortet, ist die Stadt für ihn viel mehr als nur Szene.


Alle Wege führen nach Hamburg. Erzähl uns von deinem.

» Ich bin in Lüneburg geboren und mitten im Nirgendwo im Landkreis Uelzen aufgewachsen - Hamburg hatte mich schon damals um den Finger gewickelt. Nach meinem Studium in Braunschweig bin ich dann schließlich hier gelandet. Und bleibe erstmal für immer. «

Beschreibe das Hamburger Lebensgefühl. 

» Stell dir vor, hanseatischer Charme und nordische Gelassenheit hätten zusammen ein wunderschönes, trinkfestes Kind gezeugt. So in etwa.  « 

Beschreibe die Stadt in einem Satz.

» Hamburg ist die Summe seiner einzelnen Teile, die ein fantastisch facettenreiches Gesamtbild ergeben. «

Was hat Hamburg, das andere Städte nicht haben? 

» So vieles! Und über allem: die Menschen.  «

Hast du einen geheimen Wohlfühlort in Hamburg, den du uns verraten möchtest?

» In Hamburg ist so gut wie kein Wohlfühlort wirklich geheim, hier gibt’s einfach zu viele Entdecker. In meiner ersten WG im Münzviertel konnten wir aus dem Küchenfenster aufs Dach klettern und hatten von dort einen Traumblick über St.Georg. Den Platz fand ich ganz charmant.  «

Hast du einen Lieblingsplatz am Wasser?

» Ich war neulich zum ersten Mal mit Kumpels Angeln - am Kuhmühlenteich, Haltestelle Uhlandstraße. Sehr zu empfehlen. Aber Obacht mit den Bäumen, sonst landet die Rute ganz fix im Geäst. «

Ironischer Miesepeter oder geheimer Sonnenschein? Was macht für dich den typischen Hamburger aus?

» Eine Mischung auf beidem. Das hängt wie so vieles in dieser Stadt ja immer vom Wetter und dem Tabellenstand des HSV ab. « 

Welcher vermeintliche Hamburger „Touri-Tipp“ wird völlig unterschätzt?

» Natürlich eine Bulli-Tour durch Hamburg mit den Jungs und Mädels von Waterkant Touren. Sowas hast Du noch nicht erlebt.  «

Butter bei die Fische: Elbe oder Alster? 

» Die Elbe. Wegen der dicken Pötte, dem Fernweh und den Füßen im Sand. «

Gibt es einen Ort/eine Aktivität/ein Gebäude, das du in Hamburg noch nicht gesehen hast und schon immer mal sehen wolltest?

» Als der Telemichel geschlossen wurde, war ich noch nicht in Hamburg. Dort möchte ich irgendwann unbedingt nochmal rauf! «

Mit welcher Hamburger Persönlichkeit würdest du gerne mal ein Fischbrötchen essen? 

» Mit Helmut Schmidt hätte ich gerne mal eine Zigarette geraucht. Da das nicht mehr geht, entscheide ich mich für den großartigen Rocko Schamoni. « 

Hamburg und du – eine Liebesgeschichte. Welcher Song wäre die Titelmelodie?

» „Wie sieht’s aus in Hamburg?“ von Tomte. «

Wohin gehst du mit Besuch von außerhalb in Hamburg als erstes und warum?

» Ins Millerntor-Stadion. Wegen der Atmosphäre, des Biers und manchmal auch des Fußballs. «

Wohnst du schon in deiner Lieblingsstraße?

» Ich wohne schon in einer wunderschönen Ecke, aber irgendwann möchte ich nochmal in die Friedensallee ziehen. Allein wegen des Namens. «

Reizt dich auch noch einmal ein anderes Viertel?

» Ich finde das Grindelviertel super schön. «

Unterscheidet sich dein Arbeitsplatz sehr von deinem Wohnort?

» An meinem Arbeitsplatz liegt leider keine kalte Flasche Helbing im Eisfach.

Und ich frage mich gerade: Warum eigentlich nicht?  «

Hamburg ist perfekt – fast. Was wünschst du dir manchmal für die Hansestadt?

» Vielleicht ein bisschen mehr Sonne und etwas weniger Regen... Ach quatsch.

Zu perfekt wäre ja auch langweilig. «


Wir waren mit Jan an seinen Lieblingsorten


  • Das sind Jans Locations