Sascha  Albertsen
Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  

Tel.: 040-300 51 111
E-Mail: albertsen@hamburg-tourismus.de 
WhatsApp-Service

Julia Bankus
Projektmanagerin Media Relations
 

Tel.: 040-300 51 495
E-Mail: bankus@hamburg-tourismus.de

Zum Laden der PDF-Dateien benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader.

twitter: @hht_news                                
facebook: MeinHamburg
instagram: Mein_Hamburg

Einheit aus Klang und Licht: Elbphilharmonie Hamburg tauft das Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 6“

Für einen Abend tauschte Iveta Apkalna Orgelpfeifen gegen Schiffsplanken ein: Die Titularorganistin der Elbphilharmonie taufte gestern stellvertretend für das spektakuläre Konzerthaus das Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 6“. Der vierte Neubau der Wohlfühlflotte von TUI Cruises lag dabei direkt neben Hamburgs neuem Wahrzeichen, mitten im Hamburger Hafen.

An der Seite von sechs Schiffoffizieren sprach Apkalna auf dem Pooldeck den wichtigsten Satz des Abends, der nicht nur über das Schiff, sondern auch über die Plaza der Elbphilharmonie ertönte: „Hiermit taufe ich dich auf den Namen Mein Schiff 6“. Anschließend gab sie das Signal für die Champagnerflasche, die am Bug des Schiffes zerschellte. „Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich im Namen der Elbphilharmonie das neue Wohlfühlschiff von TUI Cruises taufen darf. Ich denke, dass ich die erste Organistin weltweit bin, der eine solche Ehre zuteilwird. Ich repräsentiere heute die Elbphilharmonie. Für mich ist sie das bedeutendste Konzerthaus der Welt – eine einzigartige Musikkathedrale“, sagte die Künstlerin sichtlich bewegt.

Kreuzfahrtschiff wird zum Klangkörper

Die Mein Schiff 6 hatte am Abend um 21 Uhr das Kreuzfahrtterminal in Hamburg-Altona verlassen und war elbeaufwärts Richtung Elbphilharmonie gefahren, um dort die Taufposition einzunehmen. Unter dem Motto „Mein Schiff wird Musik“ startete dann die musikalische Inszenierung in der das Schiff in eine Art Klangkörper verwandelt wurde. Zunächst jedoch begrüßten sich die Mein Schiff 6 und die Elbphilharmonie mittels zweier Shanty-Chöre musikalisch. Dann folgte eine Uraufführung einer Komposition, die sich an den vierten Satz der ersten Sinfonie von Johannes Brahms anlehnt und eigens für die Taufe komponiert worden war. Die Komposition vereint im Sinne einer Klangskulptur unterschiedliche Instrumentengruppen und stellte somit die außergewöhnliche musikalische Vielfalt und Botschafter-Funktion der Elbphilharmonie in den Mittelpunkt. So traten an Bord beispielsweise eine Opernsängerin, ein DJ, ein Streichquartett, eine Rock-Gitarristin und eine Künstlerin an der Laser-Harfe auf.

Aber es gab nicht nur etwas zu hören, sondern auch zu sehen. Eine beeindruckende Lichtinszenierung untermalte die musikalische Show bei der die Einheit aus Schiff und Elbphilharmonie in Szene gesetzt wurde. Nach dem Taufmoment „umarmte“ die Elbphilharmonie die Mein Schiff 6 mittels einer blauen Lichterflut, ehe dann um 22.45 Uhr ein Feuerwerk über der Elbe begann. Im Anschluss brach die Mein Schiff 6 zu ihrer Tauffahrt auf. „Die Elbphilharmonie ist ein Ort für außergewöhnliche Erlebnisse. Diesen Anspruch haben wir bei TUI Cruises auch. Bei der Taufinszenierung war es uns wichtig, diese  Gemeinsamkeit in Szene zu setzen. Denn auch wenn die Elbe sie trennte – die Elbphilharmonie und die Mein Schiff 6 wurden eine Einheit“, sagte Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises. Mehr zu TUI Cruises unter www.tuicruises.com.

Die Taufe des vierten Neubaus von TUI Cruises war in diesem Jahr vor allem den Fans der Wohlfühlflotte gewidmet. Über 1950 von ihnen hatten die exklusive Tauffeier mit anschließender Tauffahrt von Hamburg nach Kiel gebucht.

Kreuzfahrtmetropole Hamburg und „Hamburg Cruise Days“ im September

Der Kreuzfahrtstandort Hamburg ist weltweit die Destination Nr. 1 für maritimes Entertainment und Kreuzfahrt-Events. Der erlebnisreichste Stadthafen verwandelt sich regelmäßig  in eine Bühne für die Branche. So war die Taufe der Mein Schiff 6 nach dem Hafengeburtstag Hamburg schon der zweite Höhepunkt einer ereignisreichen Sommersaison. Mit der Norwegian Jade (2.466 Passagiere) am 4. Juni und der Independence of the Sea (3.634 Passagiere) am 12. Juli laufen zudem immer größere Kreuzfahrtschiffe erstmalig den Hamburger Hafen an. Komplettiert werden die Anläufe der Großschiffe durch luxuriöse  Erstbesucher wie der Silver Wind von Silversea Cruises am 10. September. Alle Anläufe 2017 und weitere Informationen zum Thema Kreuzfahrt befinden sich unter www.hamburg-tourismus.de/kreuzfahrt.

Das spektakulärste Kreuzfahrtevent steht am Ende der Sommersaison in Hamburg an: Vom 8. bis 10. September 2017 verwandeln die „Hamburg Cruise Days“ zum sechsten Mal den Hamburger Hafen in einen Catwalk für die Kreuzfahrtbranche. Auf dem größten Europäischen Publikumsevent zum Thema Kreuzfahrt kommt es 2017 zu einer Rekordbeteiligung von 10 Kreuzfahrtschiffen. Mit dabei sind die Kreuzfahrtschiffe AIDAprima (AIDA Cruises), MSC Preziosa (MSC Kreuzfahrten), MS Europa und MS Europa 2 (Hapag-Lloyd Cruises), Mein Schiff 3 (TUI Cruises), MS Albatros und MS Amadea (Phoenix Reisen), Silver Wind (Silversea Cruises), Norwegian Jade (Norwegian Cruise Line) sowie mit der Sans Souci (Plantours) erstmals auch ein Flusskreuzfahrtschiff. Diese Rekordbeteiligung an Schiffen beschert der Veranstaltung die größte Parade aller Zeiten. Am Abend des 9. September werden sechs Kreuzfahrtschiffe – eskortiert von 24 Begleitschiffen und einem großen Feuerwerk – den Hafen gemeinsam elbabwärts verlassen. Insgesamt bringt der Veranstalter 1.575 Schiffsmeter, 502.946 Bruttoregistertonnen und 17.140 Passagiere auf die Elbe. Mehr unter www.hamburgcruisedays.de.

Wer die „Hamburg Cruise Days“ live erleben möchte, bucht bei den Hamburg-Experten der Hamburg Tourismus GmbH die passende Pauschale: Schon ab 265 Euro pro Person sind zwei Übernachtungen und eine Schifffahrt inklusive, mit der man das Event hautnah vom Wasser aus erleben kann. Weitere Informationen und Buchung unter www.hamburg-tourismus.de/maritim oder telefonisch unter +49 (0)40 300 51 720. 

Mehr Hamburg:

Viele weitere Hamburg-Tipps zum Downloaden oder direkt aus dem Web unter folgenden Links:

•    Internetseite: www.hamburg-tourismus.de 
•    Hamburg CARD: www.hamburg-tourismus.de/card 
•    Veranstaltungskalender: www.hamburg-tourismus.de/veranstaltungen
•    Veranstaltungs-App mit „Kultur-Wecker“: www.hh-events.de 
•    Hamburg App: www.hh-app.de
•    Foto und Videomaterial: www.mediaserver.hamburg.de